Website-Box CMS Login

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Die Anmeldung zu einer Veranstaltung erfolgt schriftlich mittels Anmeldeformular bzw. Bewerbungsschreibens (welches gefaxt od. gemailt werden soll.) Nach erfolgter Anmeldung erhält der zukünftige Teilnehmer eine Anmeldebestätigung (Tel. od. mündlich.)Innerhalb von 7 Werktagen besteht die Möglichkeit kostenfrei von der Anmeldung zurückzutreten. (dies hat wiederum schriftlich zu erfolgen)
  • Erfolgt eine Anmeldung bzw. ein Vertragsabschluss während der letzten 7 Tage vor Kursbeginn besteht keine Rücktrittsmöglichkeit. Es ist in jedem Fall der gesamte Kursbeitrag zu bezahlen (auch wenn am Kurs nicht teilgenommen wird)
  • Für den Schulerhalter entsteht ein Anspruch auf die Kursgebühr mit der Anmeldung des Teilnehmers.Kursgebühren (wenn mit der Direktorin nicht anders vereinbart und von dieser schriftlich bestätigt) sind bis zum 1. Ausbildungstag einzuzahlen.
  • Wird ein Kurs bis  4 Wochen vor Kursbeginn storniert sind 50% der Kursgebühren als Stornogebühr zu bezahlen, bei einer Stornierung 2 Wochen vor Beginn eines Kurses sind 75% zu bezahlen und danach die gesamte Kursgebühr. Es besteht jedoch die Möglichkeit einen Ersatzteilnehmer zu stellen.
  • Besteht eine individuelle schriftliche Teilzahlungsvereinbarung werden bei Zahlungsverzug 30€ Mahngebühr  sowie Verzugszinsen in d. Höhe von 12% p.a. verrechnet.
  • Eine Teilnahme an Kursen bzw. Ausbildungen ist nur möglich wenn am ersten Kurstag eine Zahlungsbestätigung vorgelegt wird.
  • HIP ist berechtigt, den Zeitraum, in dem eine Ausbildung stattfindet, abzuändern. Angegebene Daten sind Richtwerte. Vertragspartner sind nicht berechtigt aus einer Verschiebung der Kursdaten (Anfang bzw. Ende d. Ausbildung) gegen HIP Ansprüche (aus welchen Titel u. welcher Art auch immer)  abzuleiten.
  • HIP ist verpflichtet sämtliche Daten der Kursteilnehmer vertraulich zu behandeln.
  • Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wurde hier nur die männliche Form im Text verwendet. Unter die Bezeichnung „Kurs“ „Ausbildung“  od. „Seminar“ fallen sämtliche Angebote (Aus-Fort-Weiterbildungen, Seminare, Spezialausbildungen usw.) des Anbieters.
  • Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam oder nicht durchführbar sein oder nach erfolgtem Vertragsabschluss unwirksam od. nicht durchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit aller anderen Punkte d. AGB erhalten. An die Stelle der unwirksamen od. undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame u. durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten für den Fall,dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

 

Kontakt

 

 

 

Impressum